EGB Trainingsplan

  • Im Angebot
  • Normaler Preis €49,99
gemäß §19 UStG. keine MwSt., zzgl. Versandkosten


Unser EGB/SpezZug Trainingsplan bündelt unser gesamtes Wissen aus drei Jahren PPF Coaching. Alleine in diesem Jahr haben wir an die 20 Soldaten erfolgreich für ein EGB Auswahlverfahren vorbereitet. Die Besonderheit dabei war, dass wir einen ganzen Zug geschlossen auf das AV vorbereiten durften.

Dieser Trainingsplan ist das Ergebnis dieses Projekts.

Was erwartet euch im EGB/SpezZug Trainingsplan?

  • Verbesserung der körperlichen Robustheit und Marschfestigkeit
  • Kraftausdauer Verbesserung und Kreislaufstabilisierung
  • Verbesserung für den 3000er in DSA Gold Zeit
  • Vorbereitung auf HiBa und 7000er Gepäcklauf
  • Vorbereitung auf den EGB Hallenhindernisparcours

Welche Voraussetzung gibt es für den Plan?

Voraussetzung für Start des EGB/SpezZug Plans ist der vorherige Abschluss unseres Plans SE Ambitionen 1, bzw. eine ähnliche sportliche Leistungsfähigkeit.
Um eine Bestnote zu erreichen und genug Leistungsreserven zu schaffen, empfiehlt es sich außerdem unseren Plan 5000 Meter in unter 22 Minuten zu absolvieren. Zusätzlich empfehlen wir mindestens zwölf Monate Erfahrung im Fitness Studio zu haben, bevor du diesen Plan startest. Eine gewisse Feldkondition sowie Marschfestigkeit ist ebenfalls stark zu empfehlen, da der kürzeste Marsch im EGB Trainingsplan bereits 20km weit ist.

 

Wie ist der Plan gegliedert? Warum ist der Plan so gegliedert?

Unser Bundeswehr Trainingsplan zur Vorbereitung auf den das EGB Auswahlverfahren dauert insgesamt 14 Wochen und ist so ausgelegt, dass ihr ihn 15 Wochen vor dem Auswahlverfahren SpezlKrHeer EGB durchführen solltet. Die letzte Woche vor dem Auswahlverfahren sollte eine komplett sportfreie Woche zur Regeneration sein.

Unser Plan ist aufgeteilt in vier Trainingsblöcke mit verschiedenen Schwerpunkten:    

  • Block 1: Testwoche so wie Schwerpunkt Eingewöhnung in Kraftausdauer so wie Kraft Beine, Eingewöhnung in verschiedenste Laufeinheiten
  • Block 2: Schwerpunkt Muskel- und Kraftaufbau Beine als Grundlage für den Gepäcklauf und den Parcours, sowie mehrere Märsche mit Belastungsspitzen
  • Block 3: Kraftausdauer-Block zur Vorbereitung auf DSA Gold, Hallenhindernisparcour und HiBa
  • Block 4: Testwoche zur Überwachung des Fortschritts.


Hinweis: Block 2 und 3 besteht immer aus drei intensiven Belastungwochen gefolgt von einer Deloadwoche zur Regeneration.

Welche Einheiten absolviert ihr im Plan?

  • Grundlagenausdauer 1 Einheiten
  • Tempodauerläufe
  • HIIT-Einheiten
  • Tempowechselläufe zur Steigerung der Ausdauer für den 3000er/7000er und Hindernisparcours.
  • Ganzkörper-Workouts und Bein-Workouts im Gym zur Stabilisierung des Körpers und Stärkung der Beine für Laufen mit Gepäck
  • Core-Workouts, um den wichtigsten Bestandteil für Laufen mit dem Rucksack, die Körpermitte zu stärken (jede Woche mindestens eine Einheit)
  • Kraftausdauer-Einheiten mit eigenem Körpergewicht zur Kreislaufstabilisierung und Anhebung der Laktatschwelle
  • Gepäcklauf-Einheiten als Bestandteil der Testwochen

Wie viele Einheiten absolviert ihr pro Woche?

Eine normale Belastungswoche im EGB Auswahlverfahren Trainingsplan besteht aus normalerweise sechs Trainingseinheiten. In besonders intensiven Wochen gibt es lediglich nur fünf Einheiten, da hier ein Ruhetag mehr notwendig ist. In Deload Wochen stehen drei Einheiten an, um maximale Regeneration zu gewährleisten. Die Deload Wochen könnt ihr größenteils eigenständig gestalten. Hier findet außerdem viel Alternativ- bzw. Ausgleichstraining statt.

 

Wir empfehlen euch die Belastungswochen bereits im Vorfeld zu planen,
damit auch jede Trainingseinheit wirklich ausgeführt wird und ggf. dienstliche Belastungen mit in Betracht gezogen werden. Sprecht uns gerne bei Problemen bei der Trainingsplanung an.

Bewertungen